Geschützt: Trauerrückblicke – was empfinde ich nun?

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Advertisements

da läuft mir das Wasser im Munde

zusammen…

Apfelkuchen ala wiebke

also Hefeteig  nun mit frischer Hefe mehl Wasser etwas zucker einen vorteig ansetzen

dazu 3 Eier..ca 100g butter    ein Esslöffel Zucker   und weiterem Mehl gut durch schlagen..dazu einen Teelöffel Zimt einsieben..und etwas Vanille..alles gehen lasssen.

Inzwischen aus dem vorrat 5 verschiedene sorten Äpfel geholt..  alle geschält  und in Stücke geschnitten, dabei den Saft einer Zitronen dazugeben,damit sie hell bleiben.

Nun  ca 100g Mandeln mit Schale hacken,  ruhig gröber   untermengen.

Den nicht zu festen Teig in eine geölte Glasform mit Semmelbrösel betreut ausbreiten..

nun alle Äpfel    dick drüberlegen..zwei Esslöffel Zucker  und butterflocken von ca 125g Butter.

Etwas stehenlassen dann in den heißen ofen ,nicht zu hoch geheizt.., ich backe bei 160 Grad Heißluft..   ca 1h backen zwischendurch ruhig etwas Hitze wegnehmen  kontrollieren   . wichtig ist form die unten geschlossen ist. Obst saftet..ich liebe dazu meine Glasformen.

dazu einen Becher Sahne   festschlagen mit etwas Vanillezucker ( echte Vanille)

und nun kann meine WE-Mannschaft zum Apfelsaftmachen kommen

und  eventuell mache ich dann noch mal zum abendbrot  Flammkuchen   auch so schnell gemacht..

ja heute war ein guter Tag..ich hatte ja mir vorgenommen meine Hofanlagen nun gemeinsam mit dem Freund  besser wieder auf Vordermann zu bringen..  und so will ich mit Hochdruckreiniger alle Fahrbahnen vom Moos und Algen „kärchern“  ( wir haben ja noch von früher dazu Geräte)  reinigen, damit sie im nov. nicht so rutschig sind..   aber die großen Kabel  für Starkstrom..wollte ich nun ergänzen mit einem sehr langen,

.war gar nicht so einfach  ein weiteres Kabel dazu zu bekommen..so was gibt es nicht im Baumarkt..aber heute hat ein netter Elektriker und Großhändler mir ein langes Kabel mit Steckern  versehen..

dann hieß es WE einkauf..Getränkehändler, .Schlachter dinge zum abendbrot geholt..  reichlich Brot.. von guten Bäcker direkt,

eine Freundin bekam noch eine große Tüte Äpfel für apfelmus  ..   nach dem ich gestern frustiert beim dritten Händler für Bau oder Landwirtschaft kein Starkstromverlängerungskabel.. bekam, besuchte ich sie  und da wurden   Eiserkuchen gebacken.. wer das nicht kennt..das sind hauchdünne flache Waffeln   die spezialität hier   für die abendlichen Kaffee und Kuchenrunden.., dazu braucht es Geduld ruhe    genau den Zeitpunkt abpassen, wann sie sie richtig! und es gab netten Schnack..

eiserkuchen

ich konnte aber während des Backens   des Apfelkuchens wieder meine Aufsitzmäher-runden drehen  Laubsammeln,,nun fällt alles was im Sturm gelitten hat..  das gab viele große auffangbehälter voll!!  und so musste ich nun Bezinnachschub holen..dafür muss ich immer fast nach Tondern fahren  daher gleich abstecher dorthin gemacht

über Mittag  nach Tondern..kleine Bodumkannen sind da gerade im Angebot standen draußen auf tischen,   hatte ich gesehen,

und als ich davon erzählte–oh die brauche ich auch..also los  ,  es war so nett heute die Bedienung dort alles gut eingepackt..

vor einigen tagen holte ich schon eine größere reguläre   in schwarz  und habe ich noch eine mini- grüne!

 

1-IMG_1018.JPG

 

und dann meine geliebten Eccoschuhe  , die sind so ideal für Waldwege und Alltag..auch nicht so teuer..  mir sagte die Verkäuferin sie haben Käufer die holen jedes Jahr immer einige Paare davon  genau dieselben  ich glaube die gibt es schon seit 40  Jahren..also können sie nur gut sein.

ja ich habe mir schon lange abgewöhnt alles immer nach Moden zu kaufen..alles was früher gut war wird wieder modern!

euch schönes We   wir werden viel arbeiten und genießen..   frischen Most   !!

 

 

 

erinnerung zum sommer

bei ulli holte ich mir  schöne garne von venne darunter auch ein wenig seide  aber zumeist merc. baumwolle und  merinowolle    sehr sehr fein..

nun finde ich die zeit auch die 2. kette herzurichten..   dazu  habe ich abwechselnd  alle garne geschärt  unterschiedlich breit..immer wieder gewechselt…ruhiger farben- faser -mix-darf gerne unterschiedlich schrumpfen hinterher..  für gewickelte schals-2 unterschiedliche sind geplant..

nun wird alles in aller ruhe aufgewickelt  und ich werde schlichtes karo   weben in köper

auch hier gemixt..  bin noch am spekulieren  12 oder 10 fäden pro cm…ich denke eher lose..so wird es gschmeidiger..

etwa so..

 

es ist mir wichtig alle webstühle nun wieder herzurichten..  als drittes wird dann die babywolldecke auf dem Eva folgen…   da gibt es mehr muster… . als alles in weiss

 

aber nun kommen erst mal 8 paletten holzbriketts  damit mein wintervorrat wieder voller wird..   und ich immer schöne warme webstube habe!!  soll beim schieben helfen..schöne tage euch allen bei der webmesse!!

im fluß

es dauert, bis ich alle unebenheiten ausgebügelt hatte beim Anweben. Wenn ich dachte ,wieso ist dort immer wieder lockerer Faden.  und zog nach..das war zwecklos.., denn .dann hatten sich Fäden beim Einziehen verkreuzt und beim Anheben der Schäfte  zogen diese sich länger.. da hilft nur rigoros  herausnehmen, notfalls abschneiden neu ansetzen  aber zu Beginn löse ich dann die Anknotung und ziehe sie neu ein..  Das Anweben machte ich in rot. mit unterschiedlichen Trittfolgen…dieses Probegewebe kommt dann als Kerzenstoff in meine weihnachtskarten…in kleinen Stücken..  für meine textilen Freunde..

Nun aber webe ich blau im schuss  mit schwedischem towgarn…  was ich wie die Kette bei Ulli im Garnkontor kaufte..so schöne Qualität   und grüße euch Webmessenreisende…

mit einem schwedischen Muster    sållväv    oder  sålldräll  oder sällväv   da googelt mal…  unter bilder findet ihr gute variationen.. auch vom digital museum..

sällväv digital museum

hier ist ein handtuch   aber enger eingezogen  aber diesen Einzugsmodus habe ich auch verwendet. Ich habe nur 8 Fäden aber Leinengarn statt des feinen Baumwollgarns..

nun webe ich 8 fäden pro cm  in der kette bei leinen 16/2  das wird ein weiches Gewebe, nicht so steif   gut .für Geschirr-gläserhandtücher  oder schal..

1-Vollbildaufzeichnung 21.09.2017 103048-001.jpg

und achtet beim trittwechsel drauf, dass es seitlich gut abbindet.

und sonst schaut im internet bei riksväv unter den anleitungen der Mitglieder..die darf man privat aber nicht gewerblich nutzen  monatl. webanleitungen bei riksväv

diesmal ist es wohl auch gut dass ich abgesagt habe.. das wäre gesundheitlich nicht so gut gegangen bei der anreise.. nun aber geht es wieder bergauf..

und nun flutscht es.  mit viel sorgfalt und ruhe vorher  ohne ablenkung..  . so mache ich es immer beim Leinenweben..  nicht aufgeben..und überlegen  welches mag wohl die ursache für das Verhaken sein..   ich liebe mein störrisches Leinen!! und meinen alten Webstuhl  den mittleren   ich denke den werde ich nun nur noch für leinenweben nutzen..

 

die innere stimme

sie ist mein wichtigster ratgeber..ich spüre sofort wenn jemand mich ablehnt  mich bewerten korrigieren  will , mich manipulieren..

und nun weiß ich ich werde ihr noch mehr gehör schenken..  denn sie ist ein wunderbarer ratgeber..  und sie zeigt mir auch  der meint es gut..der nimmt dich an wie du bist.. will nichts ändern  freut sich mit dir..und dann wächst selbstbestimmtes leben  dann kann man miteinander  teilen abgeben  sich vertrauen..

..also  ich gehe so wie ich bin  ich arbeite wie ich es mag und  rede und höre zu  so wie ich es tue..,erlebe damit gutes gefühl..ich finde es ganz wichtig  nicht sich zu verbiegen,  sondern geradlinigzu bleiben

nun weiß ich  ich lache über menschen die mich nicht mögen wie ich bin..ich habe ja mit mir kein problem..ich bin sehr zufrieden.. ärgern wäre völlig falsch…  es berührt mich nicht mehr…

aber heute so ein wunderbarer talk..mit einem musiker der selber schwerste durchgemacht hat..  in der ex ddr inhaftiert in bautzen..  freigekauft..   und nun wie ich einfach sei leben lebt.. egal ob es anderen gefällt..   und mir immer wieder zeigte..sei mutig..    er freute sich so mit mir  und  ich beschloss den kontakt belebe ich wieder..   solche  menschen können mir so viel lebensweissheit und kraft und mut mitgeben..denn ich weiß ich brauche ein gutes netz  das mich weiterhin trägt..

und sonst   ich lebte heute meditativ..es ist so zufrieden machend  mit dem rasenmäher laub zu sammeln..ohrenschützer und runden drehen..  auf f den wegen bei mir..und hinerher ist alles so schön  aufgeräumt..und dann noch einige große runden zu radeln..

vorher in alle ruhe im garten aufräumen  fenster putzen..alles was andere doof finden ich mag es gerne tun  wenn ich mir die zeit nehme…pausen mache…

oder webstuhl  heute wieder— litzen einziehen  immer 16 litzen  sie hin und herschieben  fädenbündel aufschnüren..einziehen..   wieder locker verkoten..

dann neue litzen noch dazu bündeln..alles ohne hetz–

und musik hören dabei

habe nun auf dem smartphone viele gute songs   und mag es zu gerne mit  kleiner lautsprecherbox mir anhören..   und ab und zu kommt ein neues  altes   lied dazu..

wie hör auf die stimme

Ernten

20170915_122131Heute konnte ich die vier Woĺldecken in aller Ruhe vergleichen  und dann zusammengelegt einfach geniessen. Da steckt sehr viel persönl. drin   und ich freue mich dass sie so gerne genutzt werden. Nun zur Regenbogenzeit bei den vielen heftigen Regengüssen hier. Die Gräben sind randvoll ebenso die großen Auen zur Nordsee.

Ich sprach mit jemandem , der mir nun das Grab von Hermann endgültig herrichten wird. Nun heißt es einige Wochen abwarten unser Marschbpden ist zu nass. Er hat mich gut beraten  und so denke ich wird so mein Trauerjahr gut abgeschlossen werden. Ich bin froh mir die Zeit genommen zu haben. Und so wie meine Enkel nun erleben zu können wie Verlust und Schmerz sich wandelt in Geborgenheit  und Wärme. Die die mir beigestanden haben und da waren Danke euch  auch ihr Leserinnen meines Blogs und Danke für all die vielen Hilfen.  So freut euch mit mir an den wolldeckenstapel und schaut euch die regenbögen an..nehmt euch die zeit…rennt und eilt nicht immer…

1-IMG_0930.JPG

 

sammeln

unendlich viel   ….zerzauste Blätter   viele Äste auch große Zweige und viel Obst—alles liegt überall auf dem Rasen Wegen

Ich staunte , wie weit Zweige mit Blättern in den Garten hinein von den Windschutzbäumen wie Erle und Eschen geweht worden sind..  da muss viel Energie in den Windspitzen gewesen sein.

Ebenso : Äpfel liegen  zum Teil weit weg vom Obstbaum..  da wurde wild an den Ästen gezerrt..

und fast alle Birnen liegen unten! also Birnen nutzen. diese Jahr ist eine kleine Ernte nur, und ich habe entschieden, die kleinen werden zu Saft  gepresst  ..die großen zu Kompott oder frisch gegessen von den Enkeln..

also gesammelt und sortiert..gewaschen..abgetropft

 

!  also wenn ihr mal einen Bau plant, plant eine gute Waschküche mit ein..wo Platz ist für  viele Schüsseln eimer..töpfe weiteren Herd…Waschbecken  Abtropfe..ich nutze den platz zu gerne für die Vorarbeiten..auch zum Saften..und gut ist wirklich der direkte Ausgang zum Garten– und der weitere Waschplatz draußen für groben Schmutz..wie gut dass mein Hermann damals diesen zwar nicht schönen aber so praktischen Anbau an unser Haus gebaut hat..

Heute wurde dort nun  gemostet,   dann viel gewaschen , abgewaschen  kalt und heiß  ,

Nun köcheln die bewusst kleinen Gläser mit Saft   (  so wurde es gewünscht)  , damit sie steril und haltbar sind. alles ungesüßt noch.

Dazu koche ich , wenig gesüßt ,  Birnenkompott,  damit die Birnen hell bleiben mit Zitronensaft..  , vor, dann wird ebenso in gläsern sterilisiert.

das hat spaß gemacht  nun ist kleine Pause..

und fertig  mein green-smoothies    birnensaft pur

1-IMG_0983.JPG

und birnenkompott  ganz altmodisch mit ein wenig zimt und nelkenpulver   gewürzt…für leckere Festessen  als beilage zum wildbraten   oder rinderbraten mit  preisselbeeren..

1-IMG_0981.JPG

 

dann will ich sehen wie es bei den zwetschgen aussieht..  wenn der Regen mal pausiert…

denn das ist auch eine folge des kleinen Orkans  viel viel Regen folgt nun von der warmen Nordsee..  an Mähen brauche ich nicht zu denken!

 

zusatz  heute nachmittag kam ich mir vor wie aschenbrödel    die guten ins töpfchen die schlechten ins Kröpfchen..   3 Baueimer unbrauchbare Zwetschen schimmelig..kaputt überreif..hat der Sturm mir beschert,

1 Eimer  schöne    die dann aber noch einmal durchgesehen..weil nun zu weich zum Entsteinen.so .werden sie aufgekocht ,mit der Flotten Lotte passiert. später koche ich daraus Zweschgenmus..der vorteil  so sind garantiert keine Steine drin und die Haut ärgert auch nicht..  gottseidank habe ich noch viele große Gläser…

ich weiß schon es wird gerne genommen,so wie später Quittengelee,.   gewürzt mit etwas Lebkuchengewürz…mein Weihnachtsmus  werden schöne Geschenke..,aber das koche ich lieber immer frisch..und wenn ich wieder genug kleine Gläser habe…

und es hängen immer noch viele Zwetschgen im Baum  aber leider durch die Nässe nicht so wie sonst..daher die dürfen nun die Krammetsvögel ernten…wenn sie eintrudeln bei der ersten Kältewelle nach den Herbststürmen von Norden her..

 

und ich kann euch nur sagen  es bringt mir so viel Freude wieder zu bevorraten  leute die meinen man kann doch kaufen wissen nicht..wie anders es ist, wenn man ein Jahr dafür vorher gesorgt hat.   so kann man nicht die zufriedenheit erleben  mit kaufen..

gotseidank habe ich viele abnehmer..

und beim Sammeln erinnerte  ich mich an meinen Schwiegervater, als ich hier noch neu war, konnte ich nicht verstehen, warum man immer alle schlechten auch einsammeln musste.  er ar da sehr streng mit uns!

.heute weiß ich es besser..  das Alter habe ich nun dafür , ..aber früher dachte ich ..genügt doch die guten zu sammeln..aber ich dachte nicht an die Grasnarbe, die Gesundheit der Bäume..und die Tierwelt..     eben die guten ins Töpfchen  die schlechten ins Kröpfchen..zur Zeit schwirren auch viele Schmetterlinge noch und naschen vom überreifen Obst. war schöner Arbeitstag!